Kindereröffnung: sprechende Bilder, Buchstabensalat und mehr. Kinder erkunden die neue Ausstellung „Roman Ondak. Based on True Events“!

Kindereröffnung: sprechende Bilder, Buchstabensalat und mehr. Kinder erkunden die neue Ausstellung „Roman Ondak. Based on True Events“!

Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg
Samstag, 19. Mai, 10 bis 12 Uhr

Einen Tag nach der Vernissage der Ausstellung „Roman Ondak. Based on True Events“ erwartet das KOG die jungen Kunst-Fans zur Kindereröffnung. Das Programm beginnt am Samstag, 19. Mai, um 10 Uhr, mit einer kurzen Eröffnungsrede und einem Saftempfang. Danach geht es in den Ausstellungsräumen mit Kreativstationen weiter. Hier schauen sich die Kinder die Werke genauer an. Auf den ersten Blick sind es gewöhnliche Gegenstände, die Roman Ondak zu Kunstwerken macht. Zum Teil handelt es sich um zufällige Funde, meist aber um Erinnerungstücke, die er mit seiner persönlichen Geschichte verbindet. In der Konzeptkunst geht es um die Idee, die hinter dem jeweils sichtbaren Objekt steckt. Der erste Schritt ist, Alltagsgegenstände mit anderen Augen zu betrachten und die Phantasie spielen zu lassen. Da kann sich durchaus die abgetrennte Kelle von einem Schöpflöffel, die in eine Holzplatte eingesetzt wurde, in einen entfernten Planeten verwandeln. Eine alte Schreibmaschine wird zu einem raumfüllenden Objekt und kleine Fotografien aus einem Buch erzählen Geschichten. Eintritt und Teilnahme sind dank der Unterstützung durch die Bayerischen Staatsforsten frei.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0