· 

„Erdäpflgrobn“ (Kartoffelernte) mit Backofenfest im Freilandmuseum

Am 30. September dreht sich ab 13:00 Uhr alles um die Kartoffel. Das berühmte „Erdäpflgrobn“, wie die Kartoffelernte im Oberpfälzer Dialekt genannt wird, ist eine abwechslungsreiche Angelegenheit. Im Mittelpunkt stehen die Feldarbeit, die Ernte und die Verarbeitung. Die Kartoffel war für die Bewohner der Oberpfalz nicht nur Grundnahrungsmittel, sondern Hauptnahrungsmittel. Viele leckere Kartoffelgerichte gehören zur Oberpfälzer Küche.  Museumsmitarbeiter zeigen wie früher die Kartoffeln mit dem Pferdegespann geerntet wurden.

 

Sonderführung: „Kartoffel – Erdäpfl ham ma gestern, g’habt Erdäpfl ham ma heit“

 

Um 14.00 Uhr beginnt eine Sonderführung zum Thema Kartoffel. Irene Ehemann wird den Besuchern viel Wissenswertes über die Kartoffel näher bringen. Diese Führung ist kostenlos, lediglich der Museumseintritt ist zu bezahlen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Backofenfest

Die Bäckerei Paulus aus Pfreimd, seit Jahren die Bäcker des Guten und vom Bäckerhandwerk ausgezeichneten Museumsbrotes, veranstalten ein Backofenfest mit all den schmackhaften Dingen, die die Bauern auch früher in ihren Backöfen hergestellt haben. Dazu gehören auch Hefezöpfe, süße und salzige Brotkuchen, mit Zwiebeln, Käse oder Gries belegt.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0