· 

Mit der Trauer gehen:

 

Der Verein „Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister München“ führt in Kooperation mit der Organisation „Blauer Falter Trauerseminare“ vom

 

28. bis 30. September 2018 ein spezielles Trauerseminar am Wilden Kaiser durch.

 

Das Seminar steht unter dem Motto „Mit der Trauer gehen“ und wird von erfahrenen Trauerbegleiterinnen durchgeführt, die seit vielen Jahren im Verein tätig sind. Es wendet sich an Eltern und Familienmitglieder, die den Tod eines Kindes betrauern, ganz gleich wie lange der Todesfall schon zurück liegt. Im geschützten Rahmen von Menschen mit vergleichbaren Schicksalen können sich die Betroffenen über ihre individuellen Erfahrungen austauschen. Das Wochenende bietet die Gelegenheit, sich ausgiebig Zeit zu nehmen für die Erinnerung an die Kinder, für die Besonderheiten im Trauerprozess, für die Hoffnung auf ein gelingendes Weiterleben nach dem schmerzlichen Verlust.

 

Die Berge, die Weite und die Atmosphäre im Kaisertal vermitteln Ruhe und Gelassenheit. Hier können die Teilnehmer die kraftvolle Natur in sich aufnehmen und beim Wandern über sich hinauswachsen: In die Welt der Berge eintauchen, die Energie des Gebirges erfassen, eigene Grenzen überwinden und dadurch wachsen. In hilfreichen Trauerritualen unter freie Himmel können sich die Teilnehmer ihren verstorbenen Kindern ganz zuwenden, dem Verlustschmerz nachspüren und sich ihrer Trauer tief bewusst werden.

 

In der herrlich gelegenen Berghütte „Hans-Berger-Haus“ werden die Seminar-teilnehmer bei einem von den Wirtsleuten zubereiteten Abendessen den Tag ausklingen lassen und die Seele mit Blick auf den Wilden Kaiser entspannen.

 

Das Berg-Seminar beginnt am 28. September 2018 um 11.00 Uhr am Kaisertal-Parkplatz in A-6330 Kufstein und endet am 30. September 2018 dort gegen 17.00 Uhr. Weitere Einzelheiten – auch über die Kosten für die Teilnahme sowie Übernachtung und Verpflegung – sind erhältlich bei der Organisation „Blauer Falter Trauerseminare“: https://blauerfalter.de/trauerseminare-fuer-verwaiste-eltern/

 

Hier gibt es auch Informationen über die weiteren geplanten Trauerseminare.

 

 

 

 

Informationen zum Verein

 

Der Verein Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister München e.V. begleitet und berät seit über 25 Jahren Mütter und Väter sowie Geschwister und Großeltern, die den Tod eines Kindes in der Familie betrauern. Der Verein hat über 700 Mitglieder. Er ist als gemeinnützig anerkannt und wird durch die Landeshauptstadt München sowie die Caritas gefördert. Er unterstützt die betroffenen Familien durch Beratung, Gruppentreffen und Trauerseminare und zeigt individuelle Wege eines heilsamen Trauerprozesses auf.

 

Weitere Informationen über die Aufgaben und aktuellen Angebote des Vereins bei:

 

Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister München e.V., St.-Wolfgangs-Platz 9, 81669 München, Telefon: 089 4808899-0, E-Mail: info@ve-muenchen.de, Internet: www.ve-muenchen.de

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0