Filmempfehlungen zur Winter- und Weihnachtszeit

Foto: iStock.com/BrAt_PiKaChU

Genrevielfalt und pädagogische Altersempfehlungen

Zusammengestellt von unabhängigen Medien- und FilmexpertInnen enthält der Ratgeber der Kinderfilmwelt mehr als 20 Titel für ganz unterschiedliche Geschmäcker und Stimmungen: Filmpremieren, die nie im Kino zu sehen waren, Neuverfilmungen von Kinderbuchvorlagen, herzerwärmende Wintergeschichten und Märchenverfilmungen sowie ein Wiedersehen mit HeldInnen aus den Lieblingsserien der Jüngsten. Wer einen Film an Kinder zwischen vier und neun Jahren verschenken oder mit seinem (Enkel-, Paten-)Kind anschauen möchte und sich im riesigen Angebot des Marktes nicht auf Anhieb zurecht findet, erhält in dieser Auswahl gute Anregungen für passende Geschichten. Damit der Film auch zum Alter passt, sind alle Titel in Alterskategorien eingeteilt.

Weihnachts- und Wintergeschichten

Als Vorfreude auf Schneespiele und zur Einstimmung auf das bevorstehende Familienfest sind Filme zu diesem Thema bei Kindern sehr beliebt.

TIMMY DAS SCHÄFCHEN nimmt schon die Vierjährigen mit ins Schneeparadies und lädt zur Schneeballschlacht ein.

Der Fünfjährige Lillebror geht am Weihnachtstag auf Polarexpedition. Das wird nicht nur für ihn und seinen Spielkameraden KNERTEN zum Abenteuer. Für Lillebrors Vater beginnt eine aufregende Suchaktion. Außerdem versteht er immer besser, was seinem Jüngsten wichtig ist und welche Rolle seine Fantasiefigur dabei spielt.

Auch JESSICAs Vater kämpft, wenn auch auf andere Weise damit, seine Tochter zu verstehen, findet sie doch tatsächlich ein Rentier, von dem sie denkt, dass es zum Weihnachtsschlitten gehört. Eine sehr einfühlsame Verfilmung über Kinderträume und -wünsche und den Glauben an den Weihnachtsmann.

Den Blick verändern

Filme können auch für die jungen ZuschauerInnen den Blick auf den Alltag verändern. Wenn Kinder (und Eltern) das Gesehene mit eigenen Erlebnissen vergleichen, aus den Situationen von FilmheldInnen etwas für sich mitnehmen und in ihrer eigenen Lebenswelt verwerten, dann haben Filmgeschichten entscheidende Impulse gesetzt. Dazu müssen Filme Figuren haben, mit denen sich Kinder identifizieren können und denen sie gerne im Filmgeschehen folgen. Außerdem regen die Filme dazu an, über Alltägliches nachzudenken und bieten zahlreiche Anlässe für Eltern, mit ihrem Kind zu sprechen.

Für die Jüngsten wirft die kleine BIENE MAYA einen besonderen Blick auf ihre Wald- und Wiesenwelt. Ihre Freundschaft zu Willy ist ihr wichtig, genauso wie ihr Zuhause im Bienenstock. Die Welt entdecken – FreundInnen finden – Sicherheit durch Familie spüren. Das sind Themen, die besonders Vier- und Fünfjährige begleiten und interessieren.

Unzertrennliche Freunde sind auch Dominik und seine sprechende Giraffe Raff, die alle Kinder auf Anhieb lieben werden. In ruhigen Bildern erzählt der Spielfilm MEIN FREUND DIE GIRAFFE nicht nur von einer tiefen Freundschaft, sondern auch davon, wie spannend es sein kann, größer zu werden und sich auf Neues – in diesem Falle den Schulbeginn – einzulassen. Eltern ermöglicht der Film einen interessanten Blick in Kinderwelten.

Die Welt der Mode ist für COCO der Dreh- und Angelpunkt ihres Daseins – für Kinder ab neun und älter ein beliebtes Thema. Coco wird für ihren besonderen Kleidungsstil von Gleichaltrigen ausgelacht und muss einen Weg finden, wie sie ihre Leidenschaft und ihren Alltag in Einklang bringt. Eine Filmentdeckung, die auch durch ihre Bezüge zur aktuellen Mediennutzung von Heranwachsenden als Familienfilm interessant ist.

Keine Modekönigin, doch vielleicht die „Queen“ in der Jungenbande sein, das wünscht sich Lea ganz sehnsüchtig im Spielfilm DIE KÖNIGIN VON NIENDORF Dazu muss sie es allerdings schaffen, dass die Jungs aus der Kartoffelbande erkennen, dass Lea bei einer geheimen Unternehmung sehr hilfreich sein kann. Das Sommerabenteuer für Kinder macht Lust auf Fahrrad-Streifzüge durch die Natur und wilde Spiele im Freien.

Wissen erweitern, Unterhaltung und Spaß genießen

Filme können für Kinder Wissensquelle, Orientierung und Unterhaltung sein. Besonders für Kinder im Vorschulalter ist der Drang groß, die Welt um sich herum zu verstehen und Zusammenhänge zu erforschen.

Wenn Hund Keks aus der Serie LÖWENZÄHNCHEN auf Tour geht, um rund um den heimischen Bauwagen die Natur zu entdecken, dann sind die Fünf- und Sechsjährigen sicherlich gern dabei. Eltern können ihre Kinder geduldig begleiten, ihre Fragen beantworten und das Gesehene erläutern oder selbst mit den jungen ForscherInnen auf Entdeckungstour gehen. Dabei helfen Wiederholungen, um das Verständnis von Inhalten und Abläufen zu festigen.

Herzhaft lachen, sich überraschen lassen und einfach Freude an den detailreichen Figuren und Gestaltungen der Filme finden, das können Fünfjährige und die ganze Familie mit SHAUN.

Die witzigen Helden LOUIS UND LUCA, die ein Käserennen gewinnen wollen, bieten Unterhaltungsstoff für Kinder ab sieben Jahren. Ganz nebenbei können die Zuschauenden noch einiges darüber lernen, wie mit Stopptrick Knetfiguren und Puppen animiert werden.

Die Welt des Animationsfilms ist vielfältig, Eintauchen in interessant gestaltete Welten, die faszinieren, Abwechslung zum Alltag bieten und emotional berühren. Für Acht- und Neunjährige, die bereits komplexe Geschichten nachvollziehen können, Fantasiewelten lieben und zuweilen neugierig auf skurrile Gruselszenen sind, bieten Spannendes und Spaßiges LUIS UND DIE ALIENS und EARLY MAN

Vom Traum des mexikanischen Jungen Miguel, Musiker zu werden, erzählt COCO – LEBENDIGER ALS DAS LEBENin farbenfrohen Bildern, die musikalisch fein abgestimmt untermalt sind. Miguel vermittelt Kindern auf leichte und spielerische Weise Totenrituale aus Mexiko. Diese bieten keinen Anlass, Angst zu haben, denn am „Tag der Toten“ besuchen die Verstorben ihre Familien. Mehr Wissenswertes dazu steckt in den Extras der Filmbesprechung. 

Bücherwelten im Film neu erleben

Buchvorlagen sind bei vielen Kinderfilmen die Grundlage für Filmstoffe. Das gilt für Klassiker der Kinderliteratur ebenso wie für zeitgenössische Titel und Märchen.

Der Spielfilm JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER führt Michael Endes Stoff aus der Puppenstube in die große weite Welt und versetzt das junge Publikum ab Sechs – auch mit dem ein oder anderen Filmtrick – in Staunen.

Magisch wird es in der Preussler-Verfilmung DIE KLEINE HEXE, die erst richtig Zaubern lernen muss, bevor sie mit den großen Hexen tanzen darf. Besonders gelungen sind hier die liebevoll erstellten Kostüme und Ausstattungen und das großartig gestaltete Hexenhäuschen im Wald, das passend zur Hauptfigur eingerichtet ist.

Für diejenigen, die PAPA MOLL als Comic kennen, ist die entstandene Filmkomödie ein besonderes Erlebnis. Wie ein turbulenter Bilderreigen direkt aus den 1950er Jahren kommt diese farbenfrohe Comicverfilmung daher. Das geht auf die Lachmuskeln! – bei der ganzen Familie und macht vielleicht auch Lust aufs Lesen.

Humorvoll umgesetzt ist auch die Geschichte HILFE UNSER LEHRER IST EIN FROSCH, in der sich Klassenlehrer Franz merkwürdig benimmt. Er zieht Grimassen, hüpft durch die Gegend, und schwupps sitzt er als Frosch im Klassenzimmer. Auch hier macht der Film Lust aufs Lesen und zeigt einen Schulalltag, den sich bestimmt so manches Kind wünscht.

Generationen von Kindern kennen Kästners Buch DAS DOPPELTE LOTTCHEN. Nun gibt es eine Neuverfilmung, die bislang nie im Kino zu sehen war und den Stoff auf moderne Art inszeniert. Die Zwillinge Mia und Delphine Lohmann spielen ihre Rollen als Luise und Lotte ganz hervorragend.

PADDINGTON ist nicht nur aus Büchern, sondern auch als Filmfigur schon ein alter Bekannter. Der freundliche Bär strahlt Harmonie aus und ist einfach zum Knuddeln. Für die spannenden Szenen müssen Kinder jedoch schon seherfahren sein, deshalb gilt die Empfehlung ab Neun.

Und was wäre die Winter- und Weihnachtszeit ohne ein Märchen. Aus Goethes Gedicht DER ZAUBERLEHRLING ist ein hoch spannender, fantasiereicher und stimmungsvoller Märchenfilm entstanden, der älteren Kindern Freude macht. Er bietet mitreißende und spannende  Momente, die im eigenen Alltag nachklingen.

Die empfohlenen Filme können für jedes Alter auf ihre Weise den Blick der jungen Zuschauerinnen und Zuschauer verändern. Sie erzeugen Behaglichkeit oder Nachdenklichkeit, nehmen Kinder mit in fantastische Welten und erweitern Erlebnisräume. Sie bieten traumhafte, mitreißende und unterhaltsame Momente für die ganze Familie.

Kinderfilmwelt.de ist ein Angebot des Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrums (KJF), das vom Bundeministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Es bietet jungen Filmfans ganzjährig Kritiken und Altersempfehlungen zu aktuellen Kinderfilmen im Kino und Neuerscheinungen auf DVD/Blu-ray. Veranstaltungs- und Hintergrundinformationen sowie medienpädagogische Orientierung für Eltern ergänzen die Website.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0