· 

Strahlende Kinderaugen und ein Engel für die Ewigkeit

Am vergangenen Dienstagnachmittag folgten rund 32 Familien mit 41 Kindern der Einladung der Traumzeit e.V. in das Mercure Hotel Regensburg. Wie auch in den vergangenen Jahren lud Traumzeit e.V. Gründerin Nadine Guggenberger zur feierlichen Geschenkübergabe ein. Rund 100 Wünsche der Kinder konnten die Mitarbeiter der Siemens AG mit dem Wunschweihnachtsbaum erfüllen. Neben der feierlichen Geschenkübergabe sowie weihnachtlichem Gebäck vom Restaurant Esszimmer hat das Model Ramona Ott die Gäste als Weihnachtsengel überrascht.

Überraschend war auch die Art der Ankunft des Engels Ramona, denn sie nutzte nicht ihre Flügel, um zum Mercure Hotel zu kommen, sondern einen VW-Bulli-T1-Oldtimer. Und dieser hatte es in sich. Er war vollgepackt mit jeder Menge Requisiten, coolen Sprüchen und weihnachtlichen Accessoires. So konnten die Gäste sich mit viel Spaß im „Bulli-Studio“ mit dem Engel verewigen. 

Elisabeth Üstün, General Manager vom Mercure Hotel Regensburg, überraschte die Kinder mit einem ganz besonderen Geschenk: einem Erlebnistag bei „kids to life“ in Unterhaching/München. Dank dem Busunternehmen „Ettenhuber“  ist die Anreise zu „kids to life“ ganz entspannt und mit dem Catering vom Restaurant Esszimmer aus Regensburg wird aus dem Erlebnistag ein kulinarischer Ausflug. Sabine Emmerich (Stiftungsleitung der Anton Schrobenhauser-Stiftung kids to life): „Wir freuen uns sehr, wenn die Kinder über die Traumzeit e.V. einen schönen Tag bei uns in unserem pädagogischen Kinder- und Jugendhilfezentrum verbringen werden. Der Tag wird sicher lange in Erinnerung bleiben“. 

 

Traumzeit e.V. betreut krebskranke Kinder und Jugendliche sowie deren Angehörige im Raum Ostbayern. Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt darin, Freizeitaktivitäten für die betroffenen Kinder sowie deren Familien zu organisieren und zu begleiten. Dazu gehören Gruppenausflüge genauso wie besondere Erlebnisse für einzelne Kinder. Weitere Informationen finden Sie unter: 
www.traumzeit-ev.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 0