· 

Boys‘ Day 2019 im Kinderzentrum St. Vincent

Dass ein sozialer Beruf Frauensache ist, wird im Kinderzentrum St. Vincent der Katholischen Jugendfürsorge widerlegt. Denn dort sind viele Männer beschäftigt, die ihren Job richtig gerne machen. So berichtet Mario Griebel, der seit 16 Jahren als Bereichsleiter in St. Vincent tätig ist.

 

 

 

„Meine Arbeit macht mir total Spaß“, sagt Mario Griebel. Mit dem diesjährigen Boys‘ Day lädt er gezielt Jungs ein, die Jugendhilfeeinrichtung St. Vincent und unterschiedliche Berufsbilder kennenzulernen. Egal ob Sozialpädagoge, Erzieher, Heilerziehungspfleger, Heilpädagoge oder Psychologe im Fachdienst – die Arbeitsfelder seien vielfältig und interessant, so Griebel. „Die KJF als Träger der Einrichtung ist eine sichere Arbeitgeberin mit guten Verdienstmöglichkeiten“, stellt Griebel heraus und will damit auch das Vorurteil entkräften, soziale Arbeit sei schlecht bezahlt. Schüler aus Regensburger Schulen ab der 8. Klasse sind angesprochen und eingeladen, das Kinderzentrum St. Vincent kennenzulernen. Dort werden sie erleben, wie wichtig männliche Bezugspersonen im pädagogischen Alltag für die Kinder und Jugendlichen sind.

 

 

 

Mario Griebel hat sich für einen sozialen Beruf entschieden, weil er daraus Wertvolles schöpft, wie er sagt. „Es ist die Gewissheit, etwas wirklich Sinnvolles zu tun und junge Menschen dabei zu unterstützen, ihren Weg ins Leben zu finden“, erklärt Griebel. Seine Tätigkeit sei herausfordernd, weil die jungen Menschen aus schwierigen Verhältnissen, mit Traumatisierungen oder Verhaltensauffälligkeiten viel verlangen. Und doch kann der Sozialpädagoge sich nichts Anderes, nichts Schöneres als seinen Beruf vorstellen. Professionelles pädagogisches Handeln sei ebenso gefragt wie das Herz am rechten Fleck und die Fähigkeit als verlässlicher Partner von den Kindern wahr- und angenommen zu werden.

 

 

 

Am 28. März 2019 ist der Jungen-Zukunftstag oder Boys‘ Day, wie die bundesweite Aktion auch genannt wird. Das Kinderzentrum St. Vincent bietet in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Regensburg an diesem Tag eine Berufserkundung für Schüler ab der 8. Klasse an und zwar in den Berufen: Erzieher, Psychologe, Sozialpädagoge, Heilerziehungspfleger.

 

 

 

Weiterführende Informationen: Das Kinderzentrum St. Vincent Regensburg erzieht, fördert und begleitet derzeit 240 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von 5 bis 21 Jahren stationär und ambulant in Wohn- und Tagesgruppen. Ein Teil der Jungen und Mädchen wird im Kinderzentrum beschult. Die meisten der Jungen und Mädchen stammen aus den Städten und Landkreisen Ostbayerns.

 

 

 

Was passiert am Boys‘ Day?

 

Am Vormittag stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinderzentrums die Einrichtung und die Angebote des Hauses vor. Ein Erzieher, ein Psychologe, ein Sozialpädagoge und ein Heilerziehungspfleger geben Einblicke über ihren Beruf und ihr jeweiliges Arbeitsfeld. Nach dem Mittagessen können die Schüler in den Alltag der Pädagogen schnuppern und mitarbeiten (Dauer von 09:00 bis 15:00 Uhr).

 

 

 

Kontakt und Anmeldung:

 

·         Gleichstellungsstelle der Stadt Regensburg, Sandra Walhöfer, Telefon: 0941/507-1141, Telefax 0941/507-4149, E-Mail: walhoefer.sandra@regensburg.de

 

·         Kinderzentrum St. Vincent, Mario Griebel, Telefon: 0941/7874121, Fax: 0941/760369, E-Mail: Mail: Griebel@vincent-regensburg.de.

 

·         Online-Anmeldung unter: www.boys-day.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0