· 

Die Stadt Regensburg bietet ab den Osterferien 2019 eine Ferienbetreuung an!

Die Stadt Regensburg bietet ab den Osterferien 2019 an den Grundschulen Burgweinting, Prüfening und der Grundschule der Vielfalt und Toleranz eine Ferienbetreuung an.

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine 2019

Grundschule Burgweinting Grundschule Prüfening Grundschule Vielfalt und Toleranz
Osterferien

15.04. - 18.04.2019
23.04. - 26.04.2019

Osterferien

15.04. - 18.04.2019
23.04. - 26.04.2019

Osterferien

15.04. - 18.04.2019
23.04. - 26.04.2019

 

Pfingstferien

17.06. - 21.06.2019

Pfingstferien

17.06. - 21.06.2019

Pfingstferien

17.06. - 21.06.2019

 

Sommerferien

29.07. - 02.08.2019
05.08. - 09.08.2019
26.08. - 30.08.2019
02.09. - 06.09.2019

Sommerferien

29.07. - 02.08.2019
05.08. - 09.08.2019
26.08. - 30.08.2019
02.09. - 06.09.2019

Sommerferien

26.08. - 30.08.2019
02.09. - 06.09.2019

 

Herbstferien

28.10. - 31.10.2019

Herbstferien

28.10. - 31.10.2019

Herbstferien

28.10. - 31.10.2019

 

An Feiertagen findet keine Ferienbetreuung statt.

 

Die Stadt möchte mit diesem Angebot einen aktiven Beitrag zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf leisten. Aus diesem Grund übernimmt sie auch den überwiegenden Teil der Kosten. Den Eltern und Erziehungsberechtigten bietet dieses Betreuungsangebot an acht von 14 Ferienwochen Planungssicherheit für das ganze Jahr.

Die Ferienbetreuung der Stadt Regensburg wird in Kooperation mit der Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) gGmbH in den Räumen der jeweiligen Grundschulen stattfinden.

Die Kinder werden vom pädagogischen Personal des Kooperationspartners gfi betreut und es erwartet sie ein buntes und abwechslungsreiches Programm mit Spiel, Spaß, kleineren Ausflügen und Besichtigungen.

Der Elternbeitrag für eine Woche Betreuung von 7.30 bis 17 Uhr beträgt bei fünf Betreuungstagen 80 Euro und bei vier Betreuungstagen 67,50 Euro. Die Kosten für das Mittagessen werden zusätzlich fällig, auch hier trägt die Stadt die Hälfte.

Familien mit einem geringen Einkommen haben die Möglichkeit, über das Bildungs- und Teilhabepaket einen Zuschuss beim Amt für Jugend und Familie, Richard-Wagner-Straße 17, Telefon 507-1512 zu beantragen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0