· 

Durch das Himmeltal mit Musik

Stark vertreten sind wieder die beliebten Kräuterführungen und Anleitungen zur Verwendung von Wildpflanzen für die Erstellung von Salben, Cremes, Ölen und anderen Produkten mit Anbietern auch außerhalb des Regensburger Vorwaldes. Viele Veranstaltungen gehen über die Kräuterverwendung hinaus und beleuchten historische oder heimatkundliche Aspekte. Vertreten sind auch Wünschelrutenkurse und Führungen zu prähistorischen Kultplätzen in der zauberhaften Natur des Vorwaldes. Eine Führung hat die Donau am Fuße des Vorwalds zum Thema.

 

 

 

Ein Projekt zur Erfassung und zum Schutz der Gelbbauchunke im Donaustaufer und Kreuther Forst beginnt mit zwei einführenden Exkursionen für alle Interessierten, die sich mit der Gelbbauchunke befassen und einen Beitrag zum Artenschutz leisten wollen. Mit einem sehr heimlichen Tier – der Haselmaus – befasst sich eine Führung in Keilberg. Die Artenvielfalt im Himmeltal bei Frauenzell, einem typischen Tal im Regensburger Vorwald, wird mit musikalischer Umrahmung, erforscht.

 

 

 

Noch bis November werden jeden zweiten Sonntag im Monat in Tegernheim Führungen auf dem Geopfad angeboten.

 

 

 

Das Programm ist erhältlich auf den Gemeinden im Landkreis, im Internet (http://www.lpv-regensburg.de unter Veranstaltungen) oder beim Landschaftspflegeverband Regensburg.

 

Kontakt: Landschaftspflegeverband Regensburg e.V., Altmühlstraße 3, 93059 Regensburg, Telefon 0941 4009-361; E-Mail lpv@lra-regensburg.de  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0