· 

Sirenen-Probealarm am Donnerstag, 11. April 2019, 11 Uhr

Regensburg (RL). Mit einem Heulton von einer Minute Dauer wird am Donnerstag, 11. April 2019, ab 11 Uhr wieder in weiten Teilen Bayerns die Auslösung des Sirenenwarnsystems geprobt. Der Heulton soll im Ernstfall die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten.

 

 

 

Der Probealarm dient auch dazu, die Funktionsfähigkeit des Sirenenwarnsystems zu überprüfen und die Bürger und Bürgerinnen auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen. Im Landkreis Regensburg sind derzeit nur im Stadtgebiet Neutraubling, den Marktgebieten Regenstauf und Schierling sowie in den Gemeinden Obertraubling und Holzheim am Forst (nur Ortsteil Trischlberg) Sirenen zur Abgabe dieses Signales vorhanden. Alle übrigen Sirenen im Landkreis dienen der Alarmierung der Feuerwehren, nicht aber der Warnung der Bevölkerung vor Gefahren.

 

 

 

Gleichzeitig wird die Warnung über die Warn-App NINA des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe getestet. Damit erhalten alle diejenigen eine Warnung, die die teilnehmenden Gemeinden als Warnorte in der App hinzugefügt haben. Interessierte können die Warn-App NINA für die Betriebssysteme iOS (ab Version 8.o) und Android (ab Version 4) nutzen. Die App ist kostenfrei erhältlich über iTunes und den Google play Store. Für weitere Betriebssysteme steht unter www.warnung.bund.de eine Website zur Verfügung, die für die mobile Nutzung optimiert wurde und die ebenfalls über alle Warnungen in Deutschland informiert. Auch aktuelle Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes sowie Hochwasserinformationen der Länder sind hier abrufbar.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0