· 

Spitzenmedizin trifft Spitzenchor

Regensburg (11.04.2019). Die Regensburger KUNO-Klinik St. Hedwig ist zukünftig eine enge Partnerin der Regensburger Domspatzen. Vor kurzem unterzeichneten Domkapellmeister Roland Büchner und Ärztlicher Direktor, Professor Dr. Michael Kabesch, eine Kooperationsvereinbarung. „Die Domspatzen bieten Musik- und Kunstgenuss auf höchstem Niveau, da ist die beste medizinische Versorgung gerade gut genug“, sagte Professor Kabesch. Ein Kinder- und Jugendarzt der Klinik wird zukünftig die Domspatzen auf ihren Konzertreisen in alle Welt begleiten und somit auch im Ausland eine bestmögliche medizinische Versorgung garantieren.

 
„Wir freuen uns sehr über diese Möglichkeit und sind dankbar, als Partner eine der besten Kinderkliniken Deutschlands vor der Haustür zu haben“, betonte Roland Büchner. Wer zu den Domspatzen komme, sei also auch gesundheitlich optimal betreut. Auch Buben mit einer chronischen Erkrankung sind hier gut umsorgt. Zum bisher bestehenden Schulsanitätsdienst und zur Krankenschwester im Haus komme nun diese weitere großartige Dimension dazu, freute sich der Domkapellmeister. Fachärzte der KUNO-Klinik St. Hedwig begleiten die Domspatzen zukünftig ehrenamtlich auf großen Auslandsreisen und stehen bei allen anderen Reisen telefonisch als Ansprechpartner rund um die Uhr zur Verfügung. In ganz Europa hat die Regensburger Klinik ihre Partnerkliniken. „Die Auslandsreisen der Domspatzen führen häufig auch in Länder, deren medizinische Versorgung nicht mit unserem Standard vergleichbar ist. Wenn die Jungs sich dann an neue Bedingungen gewöhnen müssen und gleichzeitig durch die Konzerte gefordert sind, dann bringen sie Höchstleistung. Die medizinische Betreuung durch einen unserer Ärzte vor Ort biete den Sängern und ihren Eltern nun noch größere Sicherheit“, sagte Professor Kabesch. St. Hedwig kooperiere bereits seit vielen Jahren auch mit Nachwuchszentren von Fußball-Bundesligisten und habe damit beste Erfahrungen. Auch der Vorsorge-Gedanke werde in der Klinik großgeschrieben. Die Domspatzen bekommen eine ambulante Betreuung in allen Spezialfächern, und zwar so, dass sie mit Auftrittsterminen und Proben vereinbar ist. Experten der Hedwigsklinik bieten sich außerdem an, Schulschwester und Erzieherpersonal regelmäßig individuell und speziell für chronische Erkrankungen der Kinder zu schulen.
 
Die neue Kooperation der Klinik mit dem weltberühmten Knabenchor lässt sich unter dem Motto „Spitzenmedizin trifft Spitzenchor“ zusammenfassen. Als Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin ist die KUNO-Klinik St. Hedwig ein kompetenter Partner für die medizinische Betreuung der Regensburger Domspatzen – ob im Ausland oder vor Ort in Regensburg.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0