· 

Falsche Kriminalbeamte ergaunern Bargeld in Regensburg

Falsche Kriminalbeamte ergaunern Bargeld in Regensburg

 

Recht dreist gingen zwei unbekannte männliche Täter am Montagabend in der Galgenbergstraße/Haydnstraße vor. Sie gaben sich einem jungen Fußgänger als Kriminalbeamte aus und ergaunerten so einen niedrigen dreistelligen Geldbetrag von ihm.

 

Kurz vor 22 Uhr befand sich der 19-jährige Mann zu Fuß unterwegs, als er plötzlich von zwei ihm nicht bekannten Männern angesprochen wurde. Sie traten recht selbstbewusst auf und zeigten dem 19-Jährigen einen Durchsuchungsbeschluss vor.   

 

Beeindruckt von diesem Schriftstück ließ er eine „Absuche“ seiner Person über sich ergehen. Der oder die Täter konnten so einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag bei ihm auffinden. Eine „Sicherstellung“ des Geldes erfolgte im nächsten Schritt.

 

Einer der beiden Täter soll am gesamten Körper tätowiert gewesen sein.

 

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat zur fraglichen Zeit an der Örtlichkeit Galgenbergstraße Ecke Haydnstraße Personen oder Fahrzeuge beobachtet, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?

 

Die Rufnummer der Ermittler lautet: 0941/ 506- 2888.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0