· 

„Schlaufüchse“ auf Entdeckungsreise

Zeitlarn „Klein, aber oho“ lautete das Motto beim diesjährigen „Tag der kleinen Forscher“
im Johanniter-Kinderhort „Zeitlarner Schlaufüchse“. Dabei handelt es sich um einen bundesweiten Mitmachtag, bei dem die frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) Kinder zum Forschen und Entdecken begeistern soll. Unterstützung für diese Aktion gibt es von zahlreichen Initiativen, Organisationen und Politikern.
Neben dem ersten Bürgermeister der Gemeinde Zeitlarn, Franz Kröninger, durften die Schlaufüchse ebenso MdL Tobias Gotthard, Netzwerkkoordinatorin Sonja Schäffer und Mediencoach Oskar Peter bei sich willkommen heißen.
Nach der Eröffnung durch Hortleitung Manuela Thamm, bei der alle anwesenden Gäste begrüßt und an das Thema herangeführt wurden, stand bei den „Schlaufüchsen“ Forschen an verschiedenen Stationen auf der Tagesordnung. An einer mit Tablets ausgestatteten Station wurde den Kindern gezeigt, wie das Forschen pädagogisch wertvoll mit Medien und neuen Kommunikationsmitteln verbunden werden kann. An den Weiteren wurde mit
Spielzeugautos ein Stop-Motion-Film produziert, mit kleinen Robotern experimentiert, Geräusche mit der Hilfe von Tablets eingefangen und aus vielen kleinen Schnipseln, getreu dem Motto, große Kunstwerke gezaubert. Neben der Möglichkeit für Groß und Klein neue Dinge zu lernen, war für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen bestens gesorgt. Bei weiteren Fragen zum Thema und Anmeldung im Johanniter-Kinderhort „Schlaufüchse“ informiert Sie Einrichtungsleitung Manuela Thamm unter 0941 46716188 odermanuela.thamm@johanniter.de.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0