· 

Achtung: Kind in Regensburg von unbekanntem Mann angesprochen

Diese Woche wurde der PI Regensburg Süd bekannt, dass am vergangenen Freitag ein unbekannter Mann in Regensburg ein Kind auf dem Schulweg angesprochen haben soll. Zu Straftaten kam es nicht. Die Polizei ist entsprechend sensibilisiert und intensiviert Streifenfahrten im Umfeld von Schulen.

 

Anfang dieser Woche meldete sich eine Mutter bei der PI Regensburg Süd und teilte mit, dass ihr 7-jähriger Sohn vergangenen Freitag, 11. Oktober 2019, auf dem Heimweg von der Schule, zwischen 11.30 Uhr und 11.45 Uhr, in der Konrad-Adenauer-Allee, Höhe Otto-Wels-Straße, von einem unbekannten Mann angesprochen wurde. Sie wollte ihren Sohn von der Schule abholen und konnte das Gespräch des Mannes mit dem Kind noch selbst beobachten. Sie forderte den Unbekannten dazu auf, nicht mit ihrem Sohn zu sprechen. Daraufhin verließ der Mann den Bereich in Richtung Karl-Fischer-Weg. Zu weiteren Handlungen oder Straftaten kam es nach derzeitigem Stand nicht. Die Motivation des Mannes ist unklar.

 

 

 

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

 

-          Ca. 170 cm groß

-          Ca. 20-25 Jahre alt

-          Schlanke Figur (geschätztes Gewicht 70-75 kg)

-          Südländische Erscheinung mit dunklen kurzen Haaren

-          Sprach gebrochenes Deutsch

-          Brillenträger

-          Gelbliche Verfärbungen am Zahnansatz

-          Schwarze Jacke

-          Schwarze Hose

-          Schwarze Turnschuhe

 

Die Polizeiinspektion Regensburg Süd hat die Ermittlungen aufgenommen und gleichzeitig mit dem Bekanntwerden die Streifentätigkeit in relevanten Bereichen, beispielsweise im Umfeld von Schulen, deutlich verstärkt. Bislang ist jedoch kein weiterer Fall polizeilich bekannt geworden. Grundsätzlich sollte die Polizei bei einem verdächtigen Ansprechen von Kindern unverzüglich informiert werden. Hinweise zu dem Unbekannten nimmt die PI Regensburg Süd unter der Telefonnummer 0941/506-2001 entgegen.

 

 

Foto: pixelio.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0