· 

Familienhandbuch für Regensburg

Quadratisch, praktisch, familienfreundlich. Auf diese einfache Formel könnte man das Familienhandbuch des Landkreises Regensburg bringen. Herausgekommen ist aber weitaus mehr. Die 115 Seiten starke Broschüre bietet nicht nur einen guten Überblick über viele Themen, die Eltern im Laufe ihres „Eltern-Seins“ beschäftigen. Sondern sie zeigt auch auf, wo man welche Beratungs- und Hilfsangebote in Anspruch nehmen kann.

 

„Das neue Handbuch“, so Landrätin Tanja Schweiger, „hat für Familien deshalb einen echten Mehrwert, weil die sehr zahlreichen Service- und Beratungsangebote, die es schon gibt, erstmals zusammengefasst und kompakt dargestellt werden. So ist ein Nachschlagewerk entstanden, das im Bedarfsfall eine schnelle Orientierung ermöglicht.“

 

Erstellt wurde die Broschüre von der Koordinierenden Kinderschutzstelle „KoKi“, die im Oktober ihr 10-jähriges Bestehen feierte. „Es ist unser Geburtstagsgeschenk an alle Familien im Landkreis, aber auch an unser Netzwerk“, so Petra Weiherer, Mitarbeiterin der Fachstelle, als sie im Rahmen der 10-Jahres-Feier das Buch vorstellte.

 

Das Familienhandbuch liegt kostenlos im Landratsamt, in den Gemeinden und an den Familienstützpunkten im Landkreis (Lappersdorf, Neutraubling, Nittendorf, Regenstauf, Schierling und Wörth a.d.Do.) auf. Es kann auch von der Internetseite des Landkreises heruntergeladen werden unter: www.landkreis-regensburg.de/koki

 

Hintergrund „KoKi“:

Die Koordinierende Kinderschutzstelle im Landkreis Regensburg ist Anlaufstelle für alle werdenden Eltern oder Eltern mit Kindern bis zu 3 Jahren.

 

Die Mitarbeiter der KoKi beraten und begleiten die Eltern, zum Beispiel

bei allen Fragen rund um Schwangerschaft und frühe Kindheit,

bei Unsicherheit und Überforderung,

bei Belastungen (z.B. wirtschaftliche Fragen, alleinerziehend, psychische Anspannungen, Partnerschaftskonflikte),

bei fehlendem sozialen Netz und wenig Rückhalt durch die Familie.

 

Das Hilfsangebot von KoKi:

Unterstützung der positiven Entwicklung des Babys und des Kleinkindes

Stärkung der Erziehungs- und Beziehungskompetenz (etwa durch Elterntraining)

Mögliche Überforderungssituationen meistern (zum Beispiel durch die Organisation einer Kinderbetreuung)

Hilfe und Beistand in schwierigen Alltagssituationen

Unterstützung bei der Suche nach wohnortnahen Hilfsangeboten.

 

Die Beratung ist freiwillig und kostenlos. Auf Wunsch besuchen die KoKi- Mitarbeiter/innen die Eltern auch gerne zu Hause. Alle Gespräche werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Beratung kann auch anonym stattfinden.

 

Kontakt: 0941 4009-608, -611, -622

 

Foto:

Präsentierten das neue Familienhandbuch des Landkreises Regensburg: v. li.: Werner Kuhn, Leiter des Kreisjugendamtes, Tanja von Brincken, Mitarbeiterin der KoKi, Dr. med. Sönke Siefert; Petra Weiherer, Mitarbeiterin der KoKi; Karl Mooser, ehemaliger Leiter des Kreisjugendamtes, Eva-Maria Havla, ;Mitarbeiterin der Koki, Landrätin Tanja Schweiger. Foto: Beate Geier/LRA Regensburg

Kommentar schreiben

Kommentare: 0