· 

Frage von N:

Frage von N:

Wir sind Hundebesitzer. Wenn es uns treffen sollte, muss ich raus.

 

Antwort vom Gesundheitsamt:

Weil dort kein Ansteckungsrisiko besteht, darf der Patient sich aber durchaus in freier Natur etwa für einen Spaziergang aufhalten. Es spricht also nichts dagegen, mit dem Hund Gassi zu gehen.

 

Hier gilt natürlich abzuwägen: Lebt der Hundebesitzer draußen auf dem Land oder in einer Stadt. Draußen auf dem Land ist der empfohlene Sicherheitsabstand zwischen Menschen von 1,5 Metern sicherlich gegeben. In einer dicht besiedelten Stadt ist die Lage anders. Hier sollte der Hundebesitzer jemanden organisieren, der mit dem Hund vor die Türe geht.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0