· 

Pettendorf blüht

Foto: Dilan Bekler
Foto: Dilan Bekler

Johanniter-Kinderkrippe „Nesthäkchen“ beteiligt sich aktiv

 

Pettendorf ■ Mit verschiedenen Aktivitäten haben sich die beiden Gruppen der Johanniter-Kinderkrippe „Nesthäkchen“ am Gemeindeprojekt „Pettendorf blüht“ beteiligt.

 

Wahre Zauberkünstler durfte die „Sonnengruppe“ bei der Entwicklung ihrer Marienkäfer beobachten. Zunächst erhielten die Kinder einige Marienkäferlarven und haben dann gemeinsam mit Ihren Betreuungskräften sorgfältig beobachtet, wie sich die Larven einpuppen und nach einigen Tagen die Marienkäfer schlüpfen. Die Entwicklungsschritte erhielten die Kinder anhand von Figuren und Bildern nochmals genauer erklärt, sodass sie nun die Entwicklung vom Ei zum Marienkäfer genau kennen. Parallel zur Entwicklung ihrer eigenen Larven entdeckten die Kinder auch im Garten eine Puppe und beobachteten auch hier regelmäßig, ob der Marienkäfer schon geschlüpft war. Außerdem boten sich den Kindern vom Liedsingen, über ein Fingerspiel, bis hin zum Basteln vielerlei Kreativaufgaben rund um das Thema Marienkäfer.

 

In der „Sternengruppe“ gab es ganz ähnliche Beobachtungen. Nur waren hier Schmetterlinge das Thema der Projektwochenbeteiligung. Auch hier bekamen die Kinder Larven in Gestalt von Raupen und konnten die gefräßigen Tierchen bis zur Einpuppung beobachten, aus denen sich schließlich zahlreiche bunte Schmetterlinge entwickelten. Die Kinder bastelten aus Eierkartons Raupenfiguren und beschäftigten sich vielfältig mit dem Thema Schmetterling und Raupe. Da durfte natürlich auch die Geschichte über „Die kleine Raupe Nimmersatt“ nicht fehlen. Zudem lernten die Kinder viele Dinge über die Nahrung der Raupe.

 

Nach der Projektwoche durften die Kinder ihre gebastelten Figuren und Kunstwerke mit nach Hause nehmen. Ebenso konnten die Kinder spielerisch ihr Wissen - getreu dem Motto der Johanniter-Kinderkrippe „Hoch hinaus in kleinen Schritten“ - erweitern.

 

Die Johanniter-Kinderkrippe „Nesthäkchen“ ist eine zweigruppige Einrichtung in der, Regensburg nahegelegenen, Gemeinde Pettendorf. Die Kinderkrippe bietet insgesamt Platz für bis zu 24 Kindern.  

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0