Constantin Babilas (12 J.) & Amelie Sieghart (12 J.) kochen für mampa


Brotaufstriche zum Aperitif: Avocado-Apfel-Zwiebel-Aufstrich
Kresse-Rahm-Suppe
Mariniertes Schweinefilet auf Paprika
Schokoladenfondants mit Himbeermark

Brotaufstriche zum Aperitif
Rote Beete Frischkäse &
Avocado-Apfel-Zwiebel-Aufstrich


Avocado-Apfel-Zwiebel-Aufstrich:
½ kleine (rote) Zwiebel, sehr fein gewürfelt ¼ mittlerer Apfel, sehr fein gewürfelt Salz

Das Fruchtfleisch der Avocado in einer Schüssel zerdrücken. Die Zwiebel- und Apfelwürfel in die Schüssel geben. Alle Zutaten gut miteinander verrühren. Mit etwas Salz abschmecken.

Rote Beete Frischkäse
150 g rote Beete (gegart)
Saft einer halben Zitrone
200 g Frischkäse
2 EL Sahnemeerrettich
Salz und Pfeffer
¼ TL Zucker

Alle Zutaten in einer Schüssel fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.


Kresse-Rahm-Suppe

Zutaten
1 kleine Stange Porree/Lauch
1 Kartoffel (etwa 100g)
4 Kästchen Gartenkresse
50 g Butter
¾ l Hühner –oder Fleischbrühe (möglichst selbsgekocht)
100 Gouda alt
¼ l Sahne
Salz
Weißer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Porree putzen, waschen, in grobe Ringe schneiden. Kartoffel schälen und grob würfeln. Kresse abspülen und die Blättchen von den Stielen schneiden. Porree und Kartoffel in Butter andünsten, bis der Porree glasig ist. Brühe und die Hälfte der Kresse zufügen und alles etwa 20 Minuten garen. Nebenher den Käse fein reiben. Suppe im Topf mit dem Pürierstab pürieren, dabei nach und nach die Sahne einlaufen lassen. Suppe wieder erhitzen , den Käse darin schmelzen lassen, mit Salz und Pfeffer sparsam würzen, Suppe mit dem Pürierstab nochmals aufschlagen, in Teller füllen und mit Kresseblättchen bestreut servieren.


Mariniertes Schweinefilet auf Paprika

Zutaten

Für 4 Portionen
1 große Hand voll frischer Salbei
2 Knoblauchzehen
2 Schweinefilets, küchenfertig
Meersalz und schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
10 Scheiben geräucherter Schinken oder Parmaschinken
4 Paprika


Zubereitung

Zunächst die Hälfte des Salbeis im Mörser zerstoßen, Knoblauch hinzufügen und zerdrücken, 5 EL Olivenöl daruntermengen, die Mischung über die Filets verteilen und möglichst eine Stunde marinieren lassen. Die Paprika waschen und  in fingerdicke Streifen schneiden. In einen entsprechend großen Bräter geben.
Backofen auf 220°C vorheizen. Das Schweinefleisch leicht würzen und fünf Schinkenscheiben über jedes Filet legen- wenn noch Marinade übrig ist, können sie den Schinken damit bestreichen. Das Fleisch auf die Paprikastreifen legen, so daß es schon fast darin eingebettet ist. Die restlichen Salbeiblätter darüber streuen und mit Olivenöl beträufeln. Ein Stück Pergamentpapier zusammenknüllen, befeuchten und das Fleisch damit so bedecken, daß das Papier auch noch über die Ränder des Bräters reicht. Im vorgeheizten Backofen15 Minuten backen, dann das Papier entfernen und nochmals 15 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und fünf Minuten ruhen lassen. Fleisch in Scheiben schneiden. Den Bratensaft, der austritt, in den Bräter gießen. Das Fleisch mit  Paprika, den herrlichen Fleischsäften und mit Kartoffelpürree (s.u) servieren

Püree von zweierlei Kartoffeln

500 g Süßkartoffel, geschält
500 g Kartoffel (mehlig kochend), geschält
100 g Butter
150 ml Milch
Salz, Pfeffer, Muskat

Süßkartoffeln und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.  Ca.15 Minuten in Wasser weich kochen. Die Kartoffeln in einer Schüssel zusammen mit der Butter mit einem Pürierstab pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken


Schokoladenfondants mit Himbeermark

Zutaten

6 Portionen
100 g Bitterschokolade 64%
10 g Kakaopulver
100 g Butter
2 Eier
70 g Zucker
50 g Mehl
3 g Backpulver

Zubereitung:

Schokolade im Wasserbad schmelzen. Vom Herd nehmen und die weiche Butter in der Masse verrühren. Eier und Zucker schaumig schlagen und in die Schokoladen-Buttermischung geben. Mehl, Backpulver und Kakaopulver mit dem Rührlöffel unterziehen. 6 kleine runde Förmchen (6 cm Durchmesser, 4 cm hoch) ausbuttern und den leicht flüssigen Teig einfüllen. Die Fondants im vorgeheizten Ofen bei 210°C 7 – 8 Minuten backen. Sie müssen am Rand eine Kruste haben, innen aber weich bleiben. Einen Löffel Himbeermark (s.u.) auf eine Hälfte des Tellers streichen. Gemischte rote Beeren hineinstreuen. Die heißen Fondants aus dem Förmchen lösen. Mit Puderzucker bestäuben und an das Himbeermark legen.

Himbeermark
100 g passierte Himbeeren
25 g Zucker
Saft von einer Zitrone

Die Zutaten vermischen, kurz aufkochen und dann kühl stellen.




Rezept teilen: